Aktuelle News und Songs zu den  Rapbellions

Wir sind Rapbellions!
die kritische Stimme des Hip-Hop

Die Deutschrap-Szene ist bisher weitgehend still und äußert sich nicht zu den gesellschaftlichen, politischen und sozialen Geschehnissen. Etablierte Rapper aus der Hip-Hop-Szene schweigen. Daher haben wir uns zusammengetan um dem Hip-Hop wieder eine kritische Stimme zu verleihen und vertreten den Grundgedanken des Hip-Hop: Rap als Sprachrohr & Gesellschaftskritik.

Rapbellions - GOLDLÖWEN

Rapbellions goes FRANCE -
JE N’Y CONSENS PAS

frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen >

Rapbellions - Ich mach da nicht mit feat. Xavier Naidoo

Ein Rapbellion macht da nicht mit!

Das Rudel

Rapbellions zeigt Gesicht

Lapaz

Lapaz, geboren 1982, ist Ende der 90er dem Deutschen Hip Hop verfallen. Anders als üblich hat er den Weg nicht wie die meisten über Ami-Rap, sondern über Deutschrap zum Hip Hop gefunden. Lapaz schreibt seit Ende 1998 Texte, die sein Leben widerspiegeln. Mit allen Ecken und Kanten sowie allen Hochs und Tiefs. Immer ehrlich – realtalk aus Prinzip! Zudem ist er auch als Songwriter für u.a. Benjamin Blümchen Hörspiele, Bibi Blocksberg Hörspiele und die Kinderband „Spree Helden“ tätig gewesen. Mit den Rapbellions hat er Großes vor. Aktuell hat Lapaz seine systemkritische „Maskerade EP“ am Start, die u.a. von ihm selbst, als auch von Tumani von den Rapbellions produziert worden ist.

Bustek

Der Berliner Rapper hat sich vor zwei Jahren neu orientiert. Seine alte Musik sowie das alte Label kennzeichnen für ihn eine abgeschlossene Geschichte. Seine Songs sollten nie systemkritisch sein. Vielmehr schrieb er schon immer das auf, was ihn berührte. Auf diese Art verarbeitet er alles, was um ihn herum und in ihm drin passiert. Rap ist wie ein Sandsack und bei dem was gerade in der Welt passiert ist es kein Wunder, dass sein Fokus derzeit auf den sozialen Ungerechtigkeiten liegt und die Art und Weise wie wir Menschen miteinander umgehen. „Uns fehlt es nicht an Menschen, uns fehlts an Menschlichkeit“ Das ist seine Message.

Der Typ

DER TYP ist kein herkömmlicher Rapper. Sein erster Song „Corona Brainwash“ erschien erst vor knapp einem Jahr und wurde schon nach wenigen Wochen zusammen mit seinem ganzen YouTube-Kanal mit über 33.000 Abonnenten gelöscht. Ein Reupload wurde mit der Begründung „Cybermobbing“ verwehrt.
Seitdem fokussiert er sich auf seinen Telegram Kanal „Fakten Frieden Freiheit“. Hier betreibt er mit Witz, Charme und Empathie genau das, was eigentlich die Aufgabe der sogenannten öffentlich-rechtlichen Medien ist – nämlicher freier Journalismus. Nebenbei schüttelt er mal eben Texte aus dem Ärmel, von denen sich der ein oder andere erfahrene Rapper eine Scheibe abschneiden könnte. DER TYP hat eine treue Gemeinschaft von Supportern im Rücken, auf die er sich genauso verlassen kann wie sie sich auf ihn.

Holy Smokez

Holy Smokez, aka Qdenka war früher eher ein Hamburger Battle Mc, aber auch als Songwriter war er hier und da unterwegs. Heute jedoch spiegeln seine Songs eher den „systemkritischen“ Kontext wieder. Mit Songs wie „Mich kriegt ihr nicht“, „Freiheit“, „Morpheus“und vielen anderen hat er sich Gehör bei einer großen Hörerschaft verschafft. Holy ist ein Tausendsassa mit vielen Flows und ausgefeilten Techniken, der sich auf jeglichem Beat zu Hause fühlt. Sein Lieblingsstil ist der UK Drill. Menschlich betrachtet steht ein Fazit: Er hat das Herz am rechten Fleck.

Yannick D

Dieser Künstler ist ein Junge mit Herz und Verstand. Der Hamburger Straßenjunge CRONIK überzeugt zum einen mit durchdachten und schonungslosem Rap und zum anderen mit gefühlvollen und mit Herz gesungenen Refrains. Seine Songs spiegeln einerseits sein Leben im sozialen Brennpunkt und andererseits die Seite des vermeintlichen Gedankenverbrechers und Staatsfeindes wider. Er sieht sich selbst als ein Rebell, der sich gegen die Ungerechtigkeiten und für die sozial schwächeren Minderheiten einsetzt. Manche würden YANNICK D. als ein „schizophrenes-Wahnsinns-Genie“ bezeichnen und als ein Sprachrohr der Unterschicht, das sich in keine Schublade stecken lässt. Er ist Gründer vom Label/Vertrieb & Verlag ANTINORM.

Twanie

TWANIE ist ein Rapper aus Flensburg. Das Jahr 2020 hinterließ bei vielen negative Erinnerungen. So jedoch nicht für ihn, da er in diesem Jahr zu Gott gefunden hat und gleichzeitig eine Art Neuanfang erlebt(e). Seitdem schlägt sein Herz für Jesus. Sein erster Gospel-Rap-Song war„Jesus ist Gott“. Mit seiner Musik möchte er den Menschen die Augen öffnen und den Sehenden das Gefühl geben nicht allein zu sein. Es ist ihm wichtig, die Impfbereitschaft der Menschen zu reduzieren, weil die traurige Wahrheit ist, dass man der Pharmaindustrie nicht vertrauen kann.„Ich mach da nicht mit“ ist eine neue Ära für ihn und der Beginn von etwas Großem. Möge Gott und die Liebe immer mit uns sein.

Xavier Naidoo

Vielen Dank für deinen unglaublichen Refrain auf unserem ersten gemeinsamen Song als Rapbellions, ein besseres feature hätten wir uns nicht vom Universum wünschen können. Unser Song wird auf ewig Geschichte schreiben und hat so viel mehr Menschen geholfen als geschadet.

Danke für deinen Mut

Wir, die Rapbellions stehen hinter dir,

Goethe

Der Mann mit Vorbildfunktion. GOETHE von „Chillah & Goethe“ ist schon lange ein Ruhrpott-Schwergewicht in den Bereichen Songwriting und auch Beatproducing. Weit über 99 % seiner Songs produzierte er komplett alleine. Schon zu RBO-Zeiten (Ruhrpotts best of) lieferte seine Musik immer ein hohes Maß an Authentizität, Tiefgang und Individualität. Das aktuelle Album aus dem Jahr 2021 trägt den Titel „Alien“ und zeichnet sich genau durch die oben genannten Erkennungsmerkmale aus. Bestimmend ist die Suche nach Wahrheit, Entwicklung und innerer Größe, die seines Erachtens nur daraus entstehen kann, wenn man die Fesseln der Gesellschaft als solche erkennt und sich von ihnen löst. Kritik gegen das System ist immer auch Kritik an sich selbst, solange man im System lebt.

Galstarr

Der gebürtige Kärntner bleibt vielen Hörern mit seinem einzigartigen kraftvollen „absztrakkten“ Rap Stil, seiner einprägsamen kantigen Stimme und seinen ausgefeilten Reimtechniken im Gedächtnis. Er berappt im Kreise seines Stammes mystische erdgebundene Beats, die im Geiste des Zuhörers so Tore und Türen öffnen, zu denen die heutigen Standart-Rapper meist nicht in der Lage sind. Er behandelt inhaltlich hauptsächlich geistes-wissenschaftliche Themen und gibt in seinen Lyrics Hinweise für die Auseinandersetzung eines jeden Selbstes mit sich selbst. GALSTARR entspricht nicht dem typischem Bild eines Rappers und will das auch gar nicht. Er will Inspiration und Herzenswärme geben für Wegbegleiter und Gleichgesinnte. Bei der Crowd konnte er stets durch Authentizität und Wahrhaftigkeit überzeugen. Sein letztes Album „Asmegin“, welches noch unter dem Namen „Absztrakkt“ veröffentlicht wurde, kam gerade erst raus und ist seit dem überall erhältlich.

Tumani

Tumani, Baujahr 1984, hatte schon immer Rhythmus im Blut und tanzte zu Michael Jackson als kleiner Junge. Musik spielte sein Leben lang eine wichtige Rolle, weshalb er sich von seinen alten Abspielgeräten nie trennen konnte. Als sein Herz in den späten 90ern anfing für Hip-Hop zu schlagen, begann das Interesse an Instrumentals zu wachsen und er las in CD-Booklets neugierig nach, wer sich hinter den Song – Produktionen verbarg. 2005 begann er schließlich damit, seine ersten Instrumentals zu produzieren. Neben seinem Vollzeitjob widmet er sich der Leidenschaft zur Musik wann immer er Freizeit dafür findet.

Unterstütze Rapbellions
mit einer Spende

No payment method connected. Contact seller.